Au Pair in den USA

Die USA - Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

  • Erlebe den einzigartigen American Way of Life hautnah in einer lokalen Gastfamilie und verbringe einen unvergesslichen Aufenthalt im selbsternannten Land of the Free.

    Du wirst dich mit deiner Abenteuerlust sicherlich gut aufgehoben fühlen, denn was macht freier als zu reisen?

Mit seinen 50 Bundesstaaten bieten dir die Vereinigten Staaten eine Fülle an Möglichkeiten deinen persönlichen Erfahrungshorizont zu erweitern.

Ob an du an der berühmten West Coast den kalifornischen Surfern beim Wellenreiten zuschaust, das bunte Treiben in New York City beobachtest oder die endlosen Weiten Texas kennenlernst, als Au Pair genießt du einzigartige Vorteile. Du kannst den amerikanischen Alltag aus nächster Nähe erleben, deine Englischkenntnisse verbessern und unzählige Erfahrungen sammeln - und das alles bei vermindertem Kostenaufwand.

Du wirst deine Zeit im Land von Uncle Sam mit Sicherheit nicht bereuen - wenn du mit entsprechender Sorgfalt an die Vorbereitung gehst.

Genau dabei hilft dir diese Seite mit allen wichtigen Informationen für dein Au Pair Erlebnis in den USA!

Was muss ich wissen?- Die wichtigsten Eckdaten

Alter 18-26 Jahre
Aufenthaltsdauer
Mindestens 12 Monate (plus einem Reisemonat), Möglichkeit der Verlängerung um 3, 9 oder 12 Monate
Arbeitszeiten Bis zu 45 Stunden pro Woche, jedoch nie mehr als 10 Stunden am Tag
Urlaub Zwei Urlaubswochen pro Jahr, dazu 1,5 freie Tage pro Woche und ein komplett freies Wochenende pro Monat
Reisekosten In der Regel werden die Reisekosten von deiner Gastfamilie oder Agentur übernommen
Versicherung Die Versicherung wird für den Zeitraum deines Aufenthaltes in der Gastfamilie von dieser getragen, anschließend musst du dich selbst versichern.
Taschengeld $780 im Monat / $195 pro Woche
Visum J-1 Visum (nur erhältlich bei Vermittlung über eine zertifizierte Au Pair-Agentur)

Was sind meine Aufgaben?

Als Au Pair in den USA bist du hauptsächlich mit der Kinderbetreuung beschäftigt. Der Umgang mit Kindern sollte dir also Spaß bereiten und im besten Fall bringst du schon einige Erfahrung mit.
Je nach Art deiner Gastfamilie können unterschiedliche Aufgaben auf dich zu kommen. Das hängt vor allem von deren Ansprüchen sowie der Anzahl und dem Alter der Gastkinder ab.

Generell solltest du jedoch stark in den Alltag der Familie eingebunden werden und mit den dir anvertrauten Kindern wie mit Geschwistern umgehen. Ihr werdet also gemeinsam spielen, malen und basteln, musizieren oder einfach nur spazieren gehen.

Eventuell musst du die Kinder morgens in den Kindergarten oder zur Schule fahren, sie nachmittags wieder dort abholen und zu ihren Freizeitaktivitäten begleiten. Das Vorbereiten des Frühstücks oder anderer kleiner Mahlzeiten und Snacks kann ebenso zu deinen Aufgaben gehören wie alltägliche Besorgungen für die Gasteltern zu erledigen.
Auch bei leichteren Hausarbeiten musst du unter Umständen mit anpacken. Dazu können aufräumen, spülen, Wäsche waschen und bügeln, einkaufen oder putzen gehören.

eine Arbeitszeit beträgt 45 Stunden pro Woche; du musst jedoch nie länger als 10 Stunden am Tag arbeiten. Sollte deine Familie mehr von dir verlangen als vorgesehen, kannst du dich an deine Agentur wenden.
Im besten Fall genießt du jedoch einfach die Zeit als neues Mitglied der Familie und fügst dich in deren Alltagsstrukturen ein, lernst deine Gastgeschwister kennen und fühlst dich im gemeinschaftlichen Zusammenleben wohl.

Selbstverständlich soll dabei auch genug Zeit für eigene Freizeitaktivitäten bleiben.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um als Au Pair in den USA zu arbeiten solltest du...

...mindestens 18 Jahre alt sein, jedoch nicht älter als 26.
...Freude am Umgang mit Kindern haben.
...mindestens 250 Stunden Erfahrung in der Kinderbetreuung nachweisen.
...einen Führerschein und Erfahrung im Autofahren besitzen.
...ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können.
...dich in guter gesundheitlicher Verfassung befinden.
...gute Englischkenntnisse besitzen.
...mindestens die Mittlere Reife (Realschulabschluss) besitzen.
...Nichtraucher sein.
...unverheiratet sein uns keine eigenen Kinder haben.
...deinen Aufenthalt mittels einer zertifizierten Au Pair Agentur planen.
...dazu bereit sein, in den USA an College-Kursen teilzunehmen.

Wie lauten die Visabestimmungen?

Die Agenturpflicht

In den USA wird der Bewerbungs- und Vermittlungsprozess von Au Pairs und Gastfamilien staatlich kontrolliert, weshalb dort nur Menschen als Au Pair arbeiten dürfen, die zuvor offiziell geprüft wurden. Diese Prüfung wird von einer anerkannten und zertifizierten Au Pair Agentur vorgenommen und hat den Vorteil, dass für eine entsprechende Eignung der Bewerber garantiert werden kann.

Ohne eine zertifizierte Au Pair-Agentur ist es nicht möglich, ein Einreisevisum für die USA zu erhalten!

Die Vermittlung über eine anerkannte Agentur bietet auch dir als Au Pair mehr Sicherheit, da sämtliche potentielle Gastfamilien sich zuvor einer genauen Prüfung unterziehen müssen. So ist es praktisch unmöglich, Opfer eines Betrugs zu werden. Außerdem werden auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen genau überwacht und im Falle einer Vertragsverletzung kannst du dich an die Mitarbeiter deiner Agentur wenden.
Darüber hinaus hilft dir die Agentur bei deinem Bewerbungsprozess und der Beantragung deines Visums und steht dir auch bei allen weiteren Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Gebühren für die Vermittlung unterscheiden sich je nach Agentur und hängen außerdem davon ab, welche Leistungen du in Anspruch nimmst. Sie liegen in der Regel zwischen 450€ und 1300€. Dabei kann es sich finanziell auszahlen, die gesamte Reise über die entsprechende Agentur zu buchen. Häufig ist dies im Vergleich mit einer selbstorganisierten An- und Abreise die günstigere Alternative.

Nach deiner Ankunft erhälst du außerdem Unterstützung von einem sogenannten Local Consultant (LC), der dich für die Zeit deines Aufenthaltes vor Ort betreut. Er besucht dich in deiner Gastfamilie um dich willkommen zu heißen und steht dir bei Fragen zur Verfügung.

Zudem organisiert dein LC einmal im Monat Au Pair-Treffen in deiner Gegend. So kannst du andere Au Pairs aus deiner Nachbarschaft kennenlernen und neue Freundschaften schließen.
Sollte es in deiner Familie zu Problemen kommen, ist dein LC jederzeit für dich erreichbar. Gleiches gilt bei etwaigen Startschwierigkeiten. Wenn sich die Probleme nicht ohne weiteres beheben lassen, unterstützt dein LC dich bei deinem Wechsel in eine neue Gastfamilie.

Trotz der Agenturpflicht ist es möglich, eine eigenständige Datenbankrecherche über eine Online-Matching-Agentur durchzuführen und so deine Gastfamilie zu finden.
Im Anschluss an ein erfolgreiches matching müssen sich deine Gastfamilie und du bei einer zertifizierten Agentur anmelden und den damit verbundenen Prüfungsprozess absolvieren.

Wenn du dich für die Suche nach einer Gastfamilie mittels einer Online-Agentur entscheidest, kannst du den gesamten Auswahl- und Entscheidungsprozess unabhängig regeln und außerdem eine weite Bandbreite an Profilen durchstöbern. Wenn dir Unabhängigkeit und Flexibilität wichtig sind, ist dieser Weg der richtige für dich.

Das J-1 Visum

Au Pair-Programme zählen in den Einreisebestimmungen der USA zu den sogenannten Exchange Visitor Programs. Das bedeutet für dich, dass du das entsprechende J-1 Visum beantragen musst, welches für Teilnehmer solcher Programme vorgesehen ist.

Es ist für dich die einzige Möglichkeit, legal in den USA als Au Pair zu arbeiten!

Für die Beantragung des J-1 Visums benötigst du das Form DS-2019. Dabei handelt es sich um einen Auskunftsbogen, den du bei deiner Au Pair-Agentur erhälst und ausfüllst. Auch deine Agentur muss als Sponsor des Visums einige Angaben machen.
Bei Fragen zum Form DS-2019 wendest du dich entsprechend an einen Mitarbeiter deiner Agentur.

Wenn dir das ausgefüllte Form DS-2019 vorliegt, kannst du mit der Beantragung deines Visums beginnen. Informiere dich dazu auf der Webseite der U.S. Botschaft deines Landes über den genauen Ablauf und die benötigten Dokumente.

Anschließend kannst du - ebenfalls online - einen Termin beantragen, um das vorgesehene Interview in der Botschaft durchzuführen. In diesem Interview wird ein Mitarbeiter dir eine Reihe von Fragen stellen, um sicherzugehen, dass du wirklich als Au Pair in den USA arbeiten wirst und nach Ablauf deiner Aufenthaltsgenehmigung nach Deutschland zurückkehrst.

Du kannst dich bereits im Voraus auf das Interview vorbereiten, indem du alle wichtigen Informationen über deine Gastfamilie, deine Aufgaben und deine eigenen Pläne und Absichten zusammenträgst.
Häufig werden beispielsweise die Namen oder das Alter der Gastkinder abgefragt, oder man bittet dich dein weiteres Vorhaben nach deiner Rückkehr zu erläutern.

Im Anschluss an dein Interview wird die zuständige U.S. Botschaft über die Genehmigung deines Visums entscheiden. Wenn dein Antrag genehmigt wird, bekommst du deinen zuvor abgegebenen Reisepass mit dem eingetragenen Visum per Post zugeschickt. Dies dauert in der Regel etwa 3-10 Werktage.

Die Gültigkeit deines Visums erstreckt sich über 12 Monate ab deiner Einreise, kann jedoch vor Ort verlängert werden.
Außerdem hast du die Möglichkeit, einen weiteren Monat im Anschluss an dein Au Pair Programm oder auch vor dessen Beginn in den USA zu verbringen und beispielsweise zum Reisen zu nutzen.
Deine Einreise darf höchstens 90 Tage vor Beginn deines Programms erfolgen, deine Ausreise entsprechend bis zu 90 Tage nach Programmende.

Es besteht inzwischen die Möglichkeit, ein zweites Mal mit einem J-1 Visum in die USA einzureisen und als Au Pair zu arbeiten.
Dazu muss dein letzter Aufenthalt in Amerika jedoch mindestens zwei Jahre zurückliegen.

Die College-Kurse

Bei dem J-1 Visum handelt es sich, wie bereits erwähnt, um ein Visum für Austauschstudenten. Daher ist es wichtig, dass du am Ende deines Au Pair-Programms die Teilnahme an College-Kursen nachweisen kannst.
Bei der Suche nach geeigneten Kursen kannst du dir Unterstützung von deinem LC holen. Wichtig ist, dass die Kurse den Richtlinien des Visums entsprechen.

Es werden zum Teil Kurse angeboten, die extra für Au Pairs gedacht sind und sich daher besonders eignen, wenn du andere Programmteilnehmer kennenlernen möchtest.
Außerdem sind Sprachkurse wie der TOEFL preparation course bei Austauschstudenten sehr beliebt.
Insgesamt bist du aber in der Wahl deiner Kurse relativ frei und kannst dich somit für alle möglichen Themen entscheiden, die dich interessieren.

Die Kurse bieten dir zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit deine Umgebung zu erkunden und neue Bekanntschaften zu schließen.

Falls du mehr als 10 Stunden pro Woche für deine College-Kurse aufbringst, solltest du dir eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen. Diese berechtigt dich dazu, in Deutschland weiterhin Kindergeld zu beziehen, während du als Au Pair in den USA arbeitest.

Was kostet mich mein Aufenthalt in den USA?

Wie hoch die Kosten für deine Reise letztendlich ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Programmgebühren der einzelnen Agenturen unterscheiden sich zum Teil stark voneinander. Außerdem kommt es noch darauf an, welche Service-Leistungen du in Anspruch nimmst.
Im Folgenden haben wir eine Übersicht erstellt, die dir eine grobe Orientierung über die anfallenden Kosten geben soll.

  • Programmgebühren deiner Au Pair Agentur
  • Visumskosten ($160)
  • Kosten für An- und Abreise (sind u.U. in den Programmgebühren der Agentur enthalten)

Eventuell:

  • zusätzliche Krankenversicherung
  • Gebühr für Verlängerung des Visums
  • verbleibende Gebühren für deinen College-Kurs
  • Teilnahmegebühren für einen Vorbereitungs-Workshop
  • Gebühren für das Interview im Konsulat (abhängig von der jeweiligen Botschaft)

Du solltest den finanziellen Rahmen für deine Reisevorbereitungen möglichst großzügig abstecken um auf Nummer sicher zu gehen.
Bedenke, dass sich zusätzliche Kosten für die Fahrten zur Botschaft und zum Flughafen, eventuell anfallende Gebühren für das Ausstellen bestimmter Dokumente oder das Anfertigen von Passfotos ergeben werden.

Deine Unterbringung erfolgt in einem eigenen Zimmer in deiner Gastfamilie, außerdem nimmst du an allen Hauptmahlzeiten des Tages teil. Für Kost und Logis ist also gesorgt, es entstehen keine zusätzlichen Kosten für dich.

Was verdiene ich als Au Pair in den USA?

Von deiner Gastfamilie wird dir während deines Aufenthaltes ein Taschengeld in Höhe von $195,75 ausgezahlt. Das entspricht in etwa 150€.
Außerdem übernimmt deine Gastfamilie zusätzlich zum Taschengeld die Gebühren für deinen College-Kurs. Das können bis zu $500 (entspricht etwa 380€) sein.

Eventuell hast du sogar die Möglichkeit, einen Teil deines Taschengeldes für einen anschließenden Reisemonat zurückzulegen. Für Unterkunft und Verpflegung musst du während deiner Zeit in der Familie immerhin nicht selbst aufkommen.

Es besteht für dich außerdem ein Rechtsanspruch auf zwei bezahlte Urlaubswochen pro Jahr, die du nach deinem eigenen Ermessen nutzen kannst. Zusätzlich stehen dir mindestens 1,5 freie Tage pro Woche zur Verfügung sowie ein freies Wochenende pro Monat.

Je nachdem, welche Absprachen mit deiner Gastfamilie getroffen werden, kann es außerdem sein, dass weitere Kosten für dich übernommen werden. Das kann von einfachen Freizeitaktivitäten über gemeinsame Ausflüge bis hin zur freien Benutzung des Autos reichen.
Ein Anspruch auf eine entsprechende Unterstützung seitens deiner Familie über das Taschengeld hinaus besteht jedoch nicht.