Wie finden wir ein Au Pair?

Sie haben alle Vor- und Nachteile eines Au Pair Programms gegeneinander abgewogen und sind zu dem Schluss gelangt, dass die Aufnahme eines Au Pairs für Ihre Familie die richtige Entscheidung ist?

Dann wird es jetzt Zeit, sich auf die Suche nach einem passenden Kandidaten zu machen!

Natürlich haben sie als Familie individuelle Ansprüche. Überlegen Sie sich zunächst genau, was Sie von einem Au Pair erwarten.
Wie alt sind die Kinder in Ihrem Haushalt? Sind Vorerfahrungen in der Kinderbetreuung nötig? Hat eines Ihrer Kinder besondere Bedürfnisse, die mit bedacht werden müssen? Soll Ihr Au Pair Fahrten mit dem Auto zur Schule, zum Kindergarten oder zu Freizeitaktivitäten übernehmen? Oder befinden sich in Ihrem Haushalt Haustiere?

All diese Fragen können bei der Auswahl eines geeigneten Au Pairs eine Rolle spielen. Am besten erstellen Sie eine Liste mit Kriterien, die für Sie besonders wichtig sind. Die Kriterien können Sie zunächst ruhig enger fassen - sollten sie die Suche zu sehr erschweren, können Sie sich anschließend immer noch in einzelnen Punkten flexibler zeigen.

Viele Familien suchen zudem ein Au Pair aus einem bestimmten Land oder Kulturkreis, weil die Kinder eine bestimmte Sprache in der Schule lernen und ihre Kenntnisse während des Au Pair Programms anwenden und ausbauen sollen.
Oder ein bestimmtes Herkunftsland interessiert Sie besonders, weil sie schon Erfahrung mit der entsprechenden Kultur gesammelt haben, beispielsweise auf Reisen? Auch das kann ein Grund sein, die Suche nach einem Au Pair weiter einzugrenzen.

Wie finden wir ein Au Pair das zu uns passt?

Es gibt unterschiedliche Wege, ein Au Pair für die eigene Familie zu finden. Wenn Sie eine lokale Agentur mit der Suche nach einem Au Pair beauftragen, können Sie normalerweise vorher Angaben dazu machen, was Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Kandidaten wichtig ist.
Die Agentur wird sich anschließend um die Suche und Vermittlung kümmern und Sie in allen formellen Angelegenheiten beraten und unterstützen.

Sie können sich jedoch auch selbst auf die Suche nach einem Au Pair machen. Nutzen Sie hierfür einfach das Angebot einer Online-Agentur. Deren Datenbanken beinhalten die Profile einer großen Zahl an möglichen Bewerbern und können von Ihnen eigenständig nach Ihren selbst aufgestellten Kriterien durchsucht werden.
Wenn Sie also ein Au Pair aus einem bestimmten Kulturkreis suchen, das eine bestimmte Sprache spricht, bereits Vorkenntnisse in der Kinderbetreuung besitzt oder bestimmte andere Qualitäten mitbringt, können Sie Ihre Suche nach den entsprechenden Kriterien ausrichten.
Dabei hilft Ihnen ein Filter, in dem Sie Ihre Suchkriterien eintragen können, um so Ihren geeigneten Wunschkandidaten zu finden.

Wenn die Suche nach einem Au Pair über einen längeren Zeitraum erfolglos verläuft sollten Sie Ihre Suchkriterien noch einmal überdenken. Wenn diese zu eng gefasst werden, kann es passieren, dass Sie Kandidaten ausklammern, die möglicherweise für Ihre Familie eine gute Wahl wären.
Außerdem ist es wichtig, das eigene Profil möglichst ansprechend zu gestalten, viele Informationen einzustellen und Fotos hochzuladen. Schließlich muss sich ein Au Pair ebenfalls aktiv für Sie als Gastfamilie entscheiden.

Es können auch im Anschluss an ein Online-Matching noch die Dienste einer Full-Service-Agentur in Anspruch genommen werden, um beispielsweise Unterstützung beim Aufsetzen des Vertrags oder der Beantragung des Einreisevisums zu erhalten.

In manche Länder, wie beispielsweise die USA, können Au Pairs grundsätzlich nur mittels eine lokalen, zertifizierten Agentur vermittelt werden, da sie sonst kein Visum erhalten.
In Deutschland ist die Vergabe einer Aufenthaltsgenehmigung für Au Pairs jedoch normalerweise unkomplizierter. Es hängt natürlich stark davon ab, aus welchem Heimatland Ihr Au Pair kommt.

Staatsangehörige aus EU-Ländern müssen beispielsweise kein Visum beantragen, sondern können mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass einreisen. Bürger aus Nicht-EU-Staaten müssen für die Einreise ein Visum beantragen. Dies ist jedoch grundsätzlich Sache des Au Pairs. Es kann jedoch sein, dass bestimmte Dokumente, wie z.B. ein Einladungsschreiben und der von Ihnen unterzeichnete Au Pair Vertrag vorgelegt werden müssen. Sie sollten Ihrem Au Pair also wenn nötig Ihre Unterstützung anbieten.